So nah am Tod.. NarBe.n auF meiNem aRm..

..::Ich habe anGst voR dem tOd weiL ich anGst haBe wiedEr geBoren zU werDen::..
  Startseite
  Über...
  Archiv
  sTerncHen <3
  5 dinge ..
  Gedichte
  Depressionen
  Borderline
  Schizophrenie
  Svv
  Eßstörungen
  Freunde
  SchadZ <3
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   TiNa <3
   SchadZ <3
   tRaumLos <3
   anNa <3
   sTepHi <3
   Cashja <3
   SkunKerS-aiCh ^^
   Mein anderer blog

dAs biLda dinG okmmt naChher wiDa drauF ^^

http://myblog.de/psycho-mauz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Stehe Nachts da ..
Nur in T-shirt in der käLte ..
Meine füße schmerzen wegen der kälte ..
Stehe da,
Alles leise um mich herrum,
Ich höre nur mein leisen, gleichmäßigen Herzschlag,
Sehe in den dunklen himmel,
Alles schwarz,
Außer ein paar einzelne kleine leuchtene sterne ..
Himmel - freiheit ..
Will nach den sternen greifen ..
Will frei sein ..
Will fliegen ..
Ein einziges mal so frei sein ..
Bleibe stehen ..
die ganze nacht ..
In der kälte ..
Alleine ..
Mit dem wunsch nach freiheit ..
© by me

IcH ℓiEgE gaNz aℓℓeiNe In mEinEm beTT, scHon sEit stuNdeN...
IcH kaNn niC† schLfeN
muSs immE an diC denKn.
IcH FÜhℓe miCh SoOo ℓeeя
miя Fehℓ† e†waS....
icH wEiß, wAs miя fehℓ† biS† dU!
iCh wiℓℓ diCh hiEя Bei mIя haBeN,
diCh in DeN aяm neHmeN kÖnnEn,
iCh möCh†E miCh aN diCh яAn kuSchEln kÖnnEn,
diCh küsSeN könNeN....
IcH möCh†e diCh einFacH hiEя bEi miя haBen, einFacH sPüяeN daS du Da bis†...
dEinE wÄrmE sPüяeN...
Du feHℓs† miA so!
IcH ℓiEb diCh! ~kizZ~
© by me

Si†zE hiEя In mEineM ZimMeя,
in ℓeich†Em keяZensCheiN,
icH ah†mE kaUm,
zi††eя am ganZen köяPeя,
meяKe wIe miя eiNe †яÄne naCh deя anDeяeN
übeя mEine waNgeN ℓäUf†,
sPüяe dieSen s†ecHenDen schmeяZ,
icH fяieяe,
sPüяe soNs† nicH†s meHя...
...außeя dieSeN haSs, diesE Wu†,
dieSe anGs† in miя...
© by me

HaB nuя noch DieSen eiNen wUnscH,
deN †Od,
mÖch†E s†eяben...
mÖcH†e sPüяeN wiE meiN heяZ ℓanGsaM aufhÖr† Zu schℓangeN...
mÖch†E so eяℓeicH†eя† sEin,
eiNmaL gℓückℓich sein..
mÖch†e wiSseN wiE es iS† ...
aBeя iCh wEiß...
...dAs icH nicH† mÖch†E daS du †яaUriG biS†..
..weGen mIя...
...dAs iCh nicH† mÖch†E dAs dU weinS†...
...weGen mIя...
Ich liebe dich soo sehr!!!
© by me

Ich ℓiege hieя und mir kuℓℓeяn dicke †яänen über mein Gesicht.
Miя fehℓ† eTwas! Ich kann nicht ohne dieses etwas!
Dieses etwas bis Du!
Du fehℓst mir so!
Mein Heяz schяeit nach diя!
Schяeit immeя wiedeя Deinen Namen!
Eяst ganz ℓeise, dann immer ℓauteя!
Ich vermisse Dich so sehя!!!
Ich ℓiebe Dich! ~KizZ~
© by me

Ich schreie innerlich,
immer lauter,
niemand hört mich,
niemand will hören,
meine hilfe schreie werden überhört,
ich habe das gefühl das einfach alle weg hören möchten,
einfach weg hören,
meine hilfe schreie einfach ignoriren,
mir nicht helfen,
mich im stich lassen,
einfach in ruhe weiter leben...
© by me

Diese schmerzen,
sie zerstören mich innerlich,
fressen mich innerlich auf..
ich will schrien,
aber kann nicht....
ich will weinen,
aber kann nicht....
ich will sterben,
aber kann nicht.....
...

Wie verstumt sitz ich da..
..alle gucken mich an..
..erwarten das ich was sage..
ich habe angst..
unbeschreibliche angst etwas zu sagen..
habe angst das ich etwas falsches sage..
ich merke wie mir tränen in die augen schießen
mich starren immer noch alle an..
ich habe solche angst..
will was sagen..
will schreien..
hoffe das irgendjemand meine stummen hilferufe hört..
ich ahtme kaum
sitze nur stum da ohne mich zu bewegen
langsam läuft mir eine träne über die wange
ich fange an zu weinen
alle augen auf mich gerichtet...
wie ich stumm weinend da sitze..
ich habe so eine angst..
© by me

Diese kurze zeit,
Sie kamm mir vor wie eine ewigkeit,
Hab dich so vermisst,
Lang nur da hab nichts gesagt,
Mir liefen Tränen über meine Wangen...
Tränen der verzweiflung..
Tränen der Liebe, meiner Liebe zu Dir...
© by me

Du sagUesU mir,
Du willsU mich verlasse~,
Ich wollte es ~ichU glaube~,
Dieser Schmerz,
Er zeriss mir das Herz,
Ich ra~Ue los..
IrgendUwo hin,
Sah nichts mehr,
Ra~~Ue immer weiUer,
Mir liefen Urä~e~ übers GesichU,
War verzweifelU,
Ra~~Ue immer weiUer...
Mir war klar ich habe dich verloren...
U~d darum auch mich...
WollUe nicht mehr Lebe~,
Gab mir die Schuld dara~,
Gab mir die Schuld für alles ..
Es UàU so weh..
Ich ko~~Ue mir ein Lebe~ oh~e dich einfach nichUvorstelle~ ..
WeinUe, war so verzweifelU..
Hab dich so geliebU,
Du warsU alles für mich,
Und )eUzU alles vorbei...
Ich sah keine~ a~deren weg mehr,
Der Uod er war mir so ~ah..
Ich ko~~Ue ihn spürn,
Die kälUe ...
Saß da in der SUille ..
Ich n~hm ein Messer,
SUoch es mir in die BrusU,
Ein kurzer Schrei,
Da~~ wieder SUille ..
Das Messer, es sa~k immer Uiefer,
Bis es mein Herz erreichU haUUe ...
Über all BluU,
Ich merkUe wie es meinen Körper verließ,
Ich wußUe )eUzU wäre alles vorbei,
Ein Leben ohne dich wäre kein Lebe~ mehr für mich,
Ich ahUmeUe ~och ein leUzUes mal,
Mein leUzUer Gedanke galU ~ur dir,
Dem )unge~ den ich mehr geliebU haUUe als mein eige~es
Leben ...
Dann war e~Ulich alles vorbei - Ich bin UoU.
© by me

Sitze da,
Höre diese Worte,
Weine,
Jedes einzelne Wort kommt mir vor
Wie ein Messerstich in ein Herz,
Ich kann nicht mehr,
Will nicht mehr,
Weiß nicht mehr weiter ..
Ich will niht mehr -
Diese unerträglichen Schmerzen
Nicht mehr aushalten,
Diese Angst, der Hass, die Wut ..
Ich kann nicht mehr -
Ich will nicht mehr ...
© by me

-Meine Zukunft-

Wiso hat sie das getan?
-Sie war doch glücklich.
-Ihr ging es doch gut.
-Es mochten sie doch immer alle.
-Sie hatte doch alles was sie brauchte.
-Ihr leben war doch schön.
-Sie musste doch nicht viel tun.
Wiso? Wiso hat sie das getan?
Wiso hat sie sich umgebracht?
Es ging ihr doch immer gut ....


-Angst-

Ich habe angst ...
Habe angst es ihm zu sagen,
Habe angst ihn zu verletzen,
Ich liebe ihn nicht mehr ...
Möchte ihm nicht weh tun,
Möchte nicht das er traurig ist - nicht wegen mir
Ich habe die schmerzen dafür ...
Mich macht es kaputt,
Mich läßt es nich in ruhe,
Ich will es beenden ...
Doch ich schaffe es nicht,
Doch ich kann es ihm nicht sagen,
Ich kann einfach nicht ..
Ich kann nichts dagegen tun,
Ich kann nichts gegen dieses angst tun - ich kann eifach nicht.


-28.12.2004-

...Mir schoßen heiße tränen in die augen,
Ich sah sie noch einmal an und rannte,
Wusste nicht wohin,
Die Treppen hoch, immer weiter,
Ich riß eine Tür auf,
Ich war ganz oben, 12 stock,
Auf einem Parkdeck,
Stand da,
Die Luft war eiskalt,
Kalter Wind wehte mir durch die haare,
Ich stand da, in der kälte,
Heulte immer noch,
Der Blick nach unten,
Nach unten auf die Straße,
Zu den Autos, den ganzen Menschen,
Kletterte auf die faßarde,
Will springen ..
Doch will die menschen nich verletzen,
Die menschen die mir wichtig sind,
Wirklich wichtig ...
Ich will sie nicht verlieren
Und vorallem will ich diese menschen nicht verletzen
Ich will nicht das sie traurig sind,
Das sie weinen,
Nicht wegen mir ...
Langsam gehe ich zurück,
Setze mich an eine Wand,
Saß da, heuelte...


Würdest du mir nach kommen wenn ich dich verlassen würde?
Wenn ich weinent vor dir stehe,
Ich dir in deine augen gucken würde,
Das letzte mal ..
Dich fragen würde ob du mir nach kommen würdest,
Würdest du mich gehen lassen ohne ein wort?
Würdest du mich nich ernst nehmen?
Würdest du mir nach kommen?
Nein .. du würdest mich gehen lassen ..
Ich würde weinent weg gehen ..
Dich hinter mir stehen lassen,
Noch ein einziges mal zurück gucken,
Ein letzter blick, tief in deine augen,
Gehen ..
Du wirst mich nie wieder sehen wenn du mich jetzt gehen lässt ..


Todesschrei

Du lagst da in der entlosen stille ...
Hörtest einen Schrei,
Einen kurzes schrilles Kreischen,
Eine Stimme die du genau kanntest -
Meine Stimme,
Eine Stimme die nach dem Tod schrei,
Die hoffte das nun der ganze Schmerz ein ende hätte,
Eine Stimme die schrie,
Vor angst,
Vor erleichterung ...
Du sprangst auf -
Dir war klar was passiert war ...
Liefst nach draußen sahst mich liegen ...
Tot, endlich ...

+freiheit+ ^^

Stehe Nachts da ..
Nur in T-shirt in der käLte ..
Meine füße schmerzen wegen der kälte ..
Stehe da,
Alles leise um mich herrum,
Ich höre nur mein leisen, gleichmäßigen Herzschlag,
Sehe in den dunklen himmel,
Alles schwarz,
Außer ein paar einzelne kleine leuchtene sterne ..
Himmel - freiheit ..
Will nach den sternen greifen ..
Will frei sein ..
Will fliegen ..
Ein einziges mal so frei sein ..
Bleibe stehen .. die ganze nacht ..
In der kälte .. alleine ..
Mit dem wunsch nach freiheit ..



Stimmungs schwankung


Ich saß da,
Total glücklich ...
Froh über alles,
War glücklich dich bei mir zu haben,
War froh dich zu kennen,
War dankbar das du immer für mich da bist ...
Ich saß da,
Auf einmal lief mir eine Träne über meine zarten Wangen,
Ich spürte diese Leere,
Ich spürte diese Verzweiflung,
Ich spürte diese Angst,
Und spürte diesen Schmerz ...
Diesen Schmerz der nicht nach lassen wollte ...
Dieser Schmerz der mich dazu brachte,
Das zu tun wovor Du solche angst hattest,
Ich saß da,
Erst total glücklich ...
Dann mit diesen unerträglichen Schmerzen,
Saß da in der Stille ...
Alleine, ganz alleine ...
Nur ein Schnitt und alles wäre vorbei,
Hatte das Messer in der Hand,
Wollte nicht länger leben,
Hielt diese Schmerzen nicht mehr aus ...
Schnitt mir meine Pulsadern auf,
Überall Blut,
Und endlich alles vorbei ...


....

Sitze da,
hab solche angst,
total eingeschüchtert,
mit meinen händen vorm gesicht,
ich will ihn nicht sehen ...
will ihn nicht hören,
er schreit mich an,
beschimft mich,
ich kann nicht mehr,
halte diese schmerzen nicht aus,
will nur noch tot sein..
ich weine,
kann nicht mehr, diese schmerzen,
ich halte das nicht mehr aus ...
fühl mich total leer,
sellisch tot ..
höre seine stimme,
seine schreie,
sitze total fertig da,
weine, ihn störts nicht ..
er schreit, ich will alleine sein ...
will ihn nicht mehr sehn,
habe solche angst,
vor ihm, vor mir, vor ...
will sterben,
nichts mehr spüren,
diese unerträglichen schmerzen nicht mehr aushalten ...


Rote Tränen

Sitze da,
in der todesstille,
spüre wie das messer an meinen pulsadern liegt,
ich kann nicht mehr,
mir laufen tränen über meine wangen,
habe angst,
bin so verzweifelt,
steche mir die messerspitze in meinen arm,
schneide mir die pulsadern der länge nach auf,
ein kurzer schrei, todesschrei ...
mir wird schwarz vor augen,
ein grelles licht,
das todeslicht?!
es wird schwerer zu ahtmen,
ich bekomme keine luft mehr,
ich weiß jetzt ist alles vorbei ...
ich bin tot ..


Um 4Uhr nachts ..

Ich liege ganz allein in meinem bett,
seit stunden ...
ich kann nicht schlafen,
muss die ganze zeit an dich denken,
ich fühle mich so leer,
mir fehlt etwas ..
ich weiß, was mir fehlt bist du!
Ich will dich hier bei mir haben,
dich in den arm nehmen können,
ich will dich hier bei mir haben,
spüren das du da bist,
wissen nicht alleine zu sein,
deine wärme spüren,
du fehlst mir so! Ich liebe dich!!!


~"~

Ich liege hier und mir kullern dicke tränen über meine wangen,
mir fehlt etwas,
ich kann nicht ohne dieses etwas,
dieses etwas bist du!
du fehlst mir so!
Mein herz schreit nach dir,
schreit immer wieder deinen namen,
erst ganz leise,
dann immer lauter...
ich vermisse dich soo sehr! *I love you!*


Warum?

warum wolltest du von uns gehn?
was ist los mit dir?
warum wolltest du von uns gehn?
wiso geht es dir so schlecht?
warum wolltest du von uns gehn?
WARUM???
ich will dich nicht verlieren!
Baby i love you so much! -kizZ-

Ich kann nicht mehr

Ich bin immer für alle da,
wenn jemand reden will,
bin ich immer da..
ich höre immer allen zu,
bin immer für alle da.
aber wer?
wer ist für mich da?
mit wem rede ich?
wer bemekt überhaubt das ich da bin?
wen intresierts wenn es mir schlecht geht?
Niemand ...
[immer allein, mit allem...]

Dead?! >.<

Dir geht es mal wieder total schlecht,
du sitzt in deinem zimmer und weinst,
hast das gefühl es geht nicht mehr weiter,
du bist ganz alleine,
mit deinen problemen, mit allem..
du siehst alles verschwommen,
durch deine tränen ..
gegenüber von dir steht eine kleine kiste
in der du deine messer und klingen aufbewahst ..
du hast solche schmerzen,
dir geht es so schlecht,
du siehst keinen anderen weg mehr ...
stehst langsam auf,
gehst zu der kiste, nimmst sie,
und setzt dich wieder aufs bett,
nimmst dir eine klinge und schneidest,
ahtmest auf,
fühlst dich so erleichtert,
weißt nicht wie es weiter gehen soll ...
schneidest dich von den arm beugen abwerts,
bis du bei den pulsadern angekommen bist,
weinst immer noch,
siehst wie das blut über deine arme läuft,
schneidest dir die ganzen pulsadern auf,
stichst die klinge tief in deinen arm,
du merkst jetzt ist alles vorbei..
du bist total ereichtert,
du siehst dein ganzes leben noch mal an dir vorbei laufen,
weinst immer noch,
deine letzten tränen ..
ahtmest noch einmal tief durch,
weißt das es das letzte mal war...
jetzt ist alles vorbei ...


...

Ein schneller schnitt,
eine einzige kugel,
ein paar kleine tabletten,
oder ein sprung ...
und alles, alles wäre vorbei,
mein schreckliches leben,
der ganze stress,
die große angst, verzweiflung,
die schlaflosen nächte in den ich nur weine,
das alles wäre vorbei,
endlich ...

L.o.v.e.

Als ich sah wie er eine andere küsste,
ihr zuflüssterte wie sehr er sie liebt,
in dem moment zerprang mein herz in
mehr als tausend teile,
ich fing an zu laufen, rannte,
und dachte nur noch weg,
einfach weg ..
ich rannte durch straßen,
durch einen wald,
irgendwann blieb ich stehn,
ich musste ewigkeiten gelaufen sein,
ich setzte mich auf eine parkbank,
ich weinte,
die ganze zeit schon,
wegen ihm,
er war die liebe meines lebens ..
ich wollte mich nicht länger quälen,
besorgte mir ein messer und schnit,
jetzt war alles vorbei ...


ende ö.Ö ~ Ö.ö

Wenn ich in meinem zimmer sitze,
mir dicke tränen über meine wangen laufen,
und auf meinen lippen liegen bleiben
dann wird mir immer mehr klar,
wie wichtig du mir warst ...


Tears - bluBB

Ich liege in meinem zimmer,
mir läuft eine träne nach der anderen über
meine wangen und stirbt auf meinen lippen,
ich muss die ganze zeit,
immer wieder, an deine worte denken,
"ich bring mich um!" ...
ich fühle mich soo leer,
soo hilflos,
kann nicht zu dir,
kann nichts tun,
ich weiß, ohne dich wäre ich nichts, garnichts ...


[?!?!?!]

Kennt ihr dieses gefühl ...
allein zu sein, mit euren probs, mit allem .. [?!]
sich so leer zu fühlen .. [?!]
von niemandem verstanden zu werden .. [?!]
zu denken man macht alles falsch .. [?!]
keine kraft mehr zu haben .. [?!]
sich einsam zu fühlen, auch in einer menschenmenge .. [?!]
nicht mehr leben zu wollen .. [?!]
das gefühl zu haben das die welt vor einem in tausend teile bricht .. [?!]
allen egal zu sein .. [?!]
...dann wisst ihr wie ich mich fühle!


*Miss u*

Immer wenn ich an dich denke,
mir dicke tränen über meine wangen laufen,
immer dann,
wird mir immer mehr klar,
wie shr ich dich vermisse!


Ohne dich

ich wüsste nicht was ich ohne dich machen würde!
wer würde mir die tränen weg wischen
wenn es mir schlecht geht?
wer würde mich aufmunten?
wer würde mir die kraft geben
ohne die ich jetzt schon total am ende wäre?
wer würde mit mir in schlechten zeiten weinen,
und in schönen zeiten lachen?
was würde ich bloß ohne dich machen ... ?!?!
Ich liebe dich über alles!!! *1000 küsse*


Danke

Danke,
das du für mich da bist wenn ich dich brauche,
Danke,
das du es mit mir aushälst auch wenns oft nicht leicht ist,
Danke,
das du mich so nimmst wie ich bin,
Danke,
das du mir immer zuhörst wenn ich jemand zum reden brauche,
Danke für alles!!! Hdudl (=


Love

Du hast einen platz bekommen,
tief, ganz tief in meinem herzen,
ich bekomme dich nicht mehr aus meinem kopf!
egal wo ich bin,
egal was ich mache,
ich muss immer an dich denken!
ich will dich nie wieder verlieren,
und wede dich nie vergessen! LD -ki$$-


bluBB?! <><

Wenn ich dich nicht (mehr) hätte,
ich wüsste nicht was ich machen würde.
Wem soll ich denn alles erzählen?!
Wem würde ich meine schönsten augenblicke schildern?!
Wem sollt ich denn erzählen wenn es mir beschissen geht?!
Wer würde mir die tränen weg wischen?!
Was würde ich bloß ohne dich machen ...?!
Luv ya baby! -kizZ-


bluBB - sehnsucht - angst - leere - verzweiflung - ...


Du sagUesU mir,
Du willsU mich verlasse~,
Ich wollte es ~ichU glaube~,
Dieser Schmerz,
Er zeriss mir das Herz,
Ich ra~Ue los..
IrgendUwo hin,
Sah nichts mehr,
Ra~~Ue immer weiUer,
Mir liefen Urä~e~ übers GesichU,
War verzweifelU,
Ra~~Ue immer weiUer...
Mir war klar ich habe dich verloren...
U~d darum auch mich...
WollUe nicht mehr Lebe~,
Gab mir die Schuld dara~,
Gab mir die Schuld für alles ..
Es UàU so weh..
Ich ko~~Ue mir ein Lebe~ oh~e dich einfach nichU vorstelle~ ..
WeinUe, war so verzweifelU..
Hab dich so geliebU,
Du warsU alles für mich,
Und )eUzU alles vorbei...
Ich sah keine~ a~deren weg mehr,
Der Uod er war mir so ~ah..
Ich ko~~Ue ihn spürn,
Die kälUe ...
Saß da in der SUille ..
Ich n~hm ein Messer,
SUoch es mir in die BrusU,
Ein kurzer Schrei,
Da~~ wieder SUille ..
Das Messer, es sa~k immer Uiefer,
Bis es mein Herz erreichU haUUe ...
Über all BluU,
Ich merkUe wie es meinen Körper verließ,
Ich wußUe )eUzU wäre alles vorbei,
Ein Leben ohne dich wäre kein Lebe~ mehr für mich,
Ich ahUmeUe ~och ein leUzUes mal,
Mein leUzUer Gedanke galU ~ur dir,
Dem )unge~ den ich mehr geliebU haUUe als mein eige~es Leben ...
Dann war e~Ulich alles vorbei - Ich bin UoU.


Ich -.-

Sehe dieses Mädchen vor mir stehn,
Sehe wir traurig sie ist,
Diese leere in ihr,
Sehe wie verzweifel, eingeschüchtert sie da steht,
Wie ängslich sie ist,
Sehe das ihr etwas fehlt,
Sehe diesen Wunsch in ihren Augen ...
... den Wunsch nach dem Tod.
Sehe wie sie anfängt zu weinen,
Wie sie da steht und ihr langsam tränen über ihre Wangen laufen,
Will sie in den arm nehmen,
Will ihr die Tränen von ihren kalten wangen wischen,
Doch das einzige was ich berühre ist der spiegel der vor mir steht.


Sinnloses Leben

Spüre wie mein Leben vor meinen Augen in tausend Teile bricht,
Wie ich alles verliere was mir wichtig ist,
Merke das ich den menschen die mir wichtig sind nur noch wehtuhe,
Ich möchte nur noch sterben,
Bin dem Tot schon so nah,
Nur noch kleine Schritte trennen mich von ihm,
Doch eine einzige person steht zwischen ihm und mir,
Sie trent mich von ihm,
Nur diese eine person,
Die person die ich überalles liebe,
Die mir mehr wert ist als mein eigenes leben,
Für die ich alles tun würde,
Diese Person ist der einzige grund warum ich diese Schmerzen nich ertragte,
Wäre diese Peron nicht da ...
... würde ich fallen ...
... dem tod genau in dir armw fallen ...
Dies Person die mich noch von ihm trent bist du ...

Du .... >.<

wirst mir sagen du liebst mich nicht mehr,
mein Herz wird in tausend teile zerspringen,
Das einzige was mich am leben hielt warst du,
Jetzt ist alles vorbei,
Davor hatte ich solche Angst,
Du warst das was mich am leben hielt,
du warst der einzige den ich noch liebte,
der einzige dem ich noch vertraute,
Du warst das was mich am leben hielt,
Der einzige Grund wiso ich diese schrecklichen schmerzen noch aushielt,
Doch jetzt alles vorbei - ich hatte alles verloren,
Ich war tot ...


Deine wenigen worte,
Sie sind schärfer als messer klingen,
Sind schärfer, und schmerzhafter..
Schlimmer als messerstiche genau in mein herz,
Es tut so weh ...
... ich hör dich reden,
Deine wenigen worte,
Spüre diesen schmerz in mir,
Mein herz blutet,
Hab solche angst vor deinen worten,
Sie zerstören mich,
Ich liebe sie,
darum sind es die einzigen die mich wirklich verletzen können,
Ich will sie hören,
Diese schmerzen sie sind mir egal,
Ich will deine zarte stimme hören,
Nur wenige worte...
...worte, schärfer als messerklingen...

Ich will es ungeschehn machen
Hasse mich für diese worte,
Die ich zu ihr sagte..
Ich bereue es so,
Wollte es doch nicht,
Weiß nicht was machen soll,
Fühle mich so schuldig,
Verzweiflung, innere leere ...
Nehme mir meine klinge,
Schneide, aus wut,
Aus hass, wut und hass auf mich selber
Sehe wie die roten tränen über meine
Arme laufen ..
Steffi ich lieb dich doch .. =((

-allein-

Sitze in meinem zimmer,
Alleine,
Sitze da, in der dunkelsten ecke,
Alles ist still,
Ich höre meinen stillen herzschlag,
Fühle mich so leer,
So allein ...
Ich habe solche angst,
Habe angst immer allein zu sein,
Für immer, ohne dich ...
Ich könnte es nicht,
Ich würde es nicht aushalten,
Noch mehr schmerzen ...
Weiß genau wie weit weg du bist ..
... zu weit um dich zu umarmen
... zu weit um dich zu küssen
Ich will doch nicht mehr,
Nur dieser eine wunsch,
Wiso wird mir dieser einzige wunsch nicht erfüllt?!
Ich will doch nicht mehr
Als dich hier bei mir zu haben ...
Ich vermiss dich so LD..


-Schritte-

Ich gehe alleine nach Hause,
Alles um mich ist dunkel,
Stille,
Das einzige Geräusch..
..Das klappern meiner Schuhe,
Das einzige was ich sehe,
Die Glut meiner Zigarette,
Hör gleichmäßige Schritte hinter mir,
Ich werde vorsichts halber schneller,
Die Schritte passen sich meine an,
Ich bekomme angst,
Drehe mich um,
Sehe nichts - alles dunkel ...
Ich fange an zu laufen,
Die Schritte passen sich wieder an,
Ich renne nach Hause,
Flüchte nach drinnen,
Total fertig angekommen,
Total verschwitzt,
Lasse mich auf mein Bett fallen,
Alles leise ...
... Nur gedanklich höre ich diese Schritte,
Bis ich voller angst einschlafe ... ö.Ö ^^


-berührungen-

Sitzen da,
In der Stille,
Habe angst vor jeder Berührung,
Du fässt mich an,
Ich will schreien,
Habe keine Kraft,
Meine Stimme versagt,
Innerlich schreie ich,
Innerlich quäle ich mich,
Doch ich sage nichts,
Bei keiner berührung,
Ich schweige,
Und versuche es nicht zu beachten,
Sterbe Innerlich ...
... Äußerlich lebe ich weiter,
Ohne Schreie, ohne Worte ...
Schweige, für immer ...
Writen by me, Janur, 2005.



-Im Spiegel-

Dieses Mädchen vor mir,
Sie sieht traurig aus,
Ich sehe es in ihren Augen,
Sehe diese Leere, diese Angst,
Diese hoffnungslosigkeit,
Die Verzweiflung,
Lachen tut dieses Mädchen nicht,
Schon so lange, zu lange,
Ich will sie trösten...
Will ihr ihre Tränen weg wischen,
Will sie in den Arm nehmen,
Will sie trösten,
Will das sie wieder lacht ...
Wenn ich meine Hand nach ihr aus strecke
Ist das einzige was ich berühre
Der Spiegel vor mir


-Dieses Mädchen-

Ich hörte von diesem Mädchen,
Dieses Mädchen hatte sich umgebracht,
Wiso? Angst, Verzweiflung...
Liebe die sie nicht bekommen hat,
Eine einsame Seele,
Sie hatte einen Freund,
Doch er schien so weit weg,
Sie war allein, allein mit sich selbst,
Mit ihren Problemen, mit allem ...
Liebte er sie wirklich?
Hatte er eine andere? ...
Sie hatte tausend solcher fragen in ihrem kopf,
Sie liebte ihn nicht mehr,
Konnte es ihm nicht sagen ...
Sie hatte solche Angst ihn zu verletzen,
Es zerstörte sie innerlich,
Er machte sie total kaputt,
Sie wollte nicht mehr,
Sie konnte nicht mehr ...
Nur aus Angst,
Aus verzweiflung hat sie das getan...


-mizZ yA-

Will dir gegenüber stehn,
Dich in den Arm nehmen können,
Dich fest halten können und
Dir sagen wie sehr ich dich liebe,
Spüren das du da bist,
Deine wärme spüren,
Deinen sanften athem genießen,
Einfach wissen das du da bist,
Bei mir,
Wissen das ich nicht mehr alleine bin,
Ich vermisse dich so sehr,
Halte diese Schmerzen kaum aus,
Sie machen mich kaputt,
Ich will sie nicht mehr spüren,
Möchte dich bei mir haben,
Dich spüren,
Dich fest halten ...
... Mehr will ich doch garnicht
Is denn dieser eine Wunsch
zu viel verlangt?! ...
Ich vermiss dich so sehr ... *luV Ya* *knUdschZ*


Es war ein eigentlich ganz schönes Tag,
doch ihr ging es schon seit einiger zeit total schlecht,
sie wusste einfach nicht mehr wie es weiter gehen sollte.
Sie hatte auch einen menschen der ihr sehr viel bedeutet verloren,
sie kannte ihn nicht lange, aber er war ihr gleich ans herz gewachsen.
Die wenige zeit die sie mit ihm verbrachte sah sie als schönste in
ihrem ganzen leben. Und jetzt sollte sie ihn nie wieder sehn?!
Sie wusste das sie das nicht schaffen würde. Sie war total am ende.
Sie wusste nicht was sie noch machen sollte.
Ihr leben hatte keinen sinn mehr. Sie wollte nicht mehr leben,
nicht ohne ihn! Sie konnte es nicht aushalten.
Es war einen der wenigen menschen der ihr viel bedeutete.
Sie liebte ihn von ganzem herzen.
Sie saß alleine in der stille da,
wusste das sie ihn nicht mehr wieder sehen würde,
sie weinte, konnte nicht mehr, wollte nicht mehr.
Sie lief verzweifelt durch die straßen, wollte sich ablenken.
Sie nahm drogen, wurde süchtig wegen ihm.
Sie stant auf der brücke,
sah den zug kommen. Sie wusste das jetzt alles vorbei ist.
Sie ließ das gelände los. Sprang,
fühlte sich so frei, näherte sich dem boden und ....
Er war der jenige der alles erben sollte, er mochte sie nicht,
sie liebte ihn. Er bekam ein brief,
er erschien zur beerdigung,
da wurde ihm klar, er war schuld daran,
tief, ganz tief in seinem herzen mochte es sie.
Ihm liefen tränen über seine wangen, erst jetzt wurde ihm klar,
wie sehr er sie liebte, zu spät um es ihr zu sagen ....



Dir ging es schlecht, schon etwas länger..
du brachst zusammen,
du gingst aus verzweiflung zum artzt,
ließt dich untersuchen, er sagte dir mit einem lächeln das sie nichts gefunden hätten.
Du gingst glücklich nach hause, erleichtert ...
Es wurde nach einiger zeit besser.
Ca. zwei jahre später fing alles von vorne an.
Dir ging es wieder schlecht, ließt dich vom gleichen artzt untersuchen,
und es wure wieder nichts gefunden,
inzwischen warst du schon 19 Jahre alt, und glücklich,
mit dem mann deiner träume,
ihr wart gerade zusammen in ein schönes kleines haus am fluss gezogen,
lebt dort zusammen, träumt dort zusammen, und ...
Doch es wurde nicht besser, dieses mal nicht.
Du lagst den großteil deiner zeit nur noch zu hause im bett.
Du spürtest das irgendwas war, doch der artzt verscherte dir es sei nichts.
Nach einiger zeit, du konntest kaum noch gehen,
vor schmerzen gingst du zu einem anderen artzt.
Er fand etwas, Krabs, als du das hörtest,
brach alles zusammen, deine ganzen träume, einfach alles,
er sagte dir es sei zu spät, zu spät gefunden,
du hattest nur noch einige tage zu leben, konntest es nicht glauben ...
Ihr habt ech für diese zeit ein haus gemietet.
Am stradt, alleine, nur ihr zwei.
Du erfuhrst das du schwanger bist.
Du wolltest dieses kind bekommen. Aber wusstest das es nicht geht.
Nach vier tagen war es vorbei,
du lagst weinend in seinem arm, konntest kaum noch ahtmen.
bekammst keine luft mehr, gabst ihm einen letzten kuss,
schliefst ein, er saß da weinte, war total aufgelößt,
wusste er hatte dich verloren, nur weil der artzt gefuscht hatte,
jetzt war alles vorbei, er saß da mit dir im arm ...


Ein licht...
...Am ende des tunnels?!
Es mag stimmen,
Aber nicht bei jedem menschen,
Ist es ein schönes licht,
Nicht immer ein licht voller glück,
Nicht immer ein licht voller freunde ...
Dieses licht ich seh es,
Kann es aber kaum erkennen,
Es ist schwach, sehr schwach,
Und noch sehr weit entfernt,
Werde ich es erreichen?!
Werde ich es bis zum ende aushalten?!
Werde ich es noch mit bekommen?!
Ohne kraft, ganz allein ...
Wie soll ich es schaffen?
Ich kann es nicht, nicht alleine ...
Ich brauche dich,
Schreie, meine seele schreit,
Ich brauche dich, nicht alleine ...
Bitte nicht alleine ...
Werde ich es schaffen?
Diesem weiten wer?
Oder aufgeben...?!
Ich brauche dich für diesen weg ...
... Kann es allein nicht schaffen
Doch niemand hört meine schreie ...
Alleine, für immer ... >.<




Will dich küssen,
Will dich berühren,
Will deinen zarten atem spüren,
Nichts von meinen wünschen ...
Keine einziger wird mir erfüllt
Alleine sitz ich da,
Ohne dich,
Spüre wie mein herz langsam
Aber sicher in mir zerbricht,
In tausend einzelne teile ...
Will zu dir,
Würde alles für dich machen,
Alles, wirklich alles,
Du bist der mensch den ich liebe,
Der mensch dem mein herz gehört,
Der mensch der mich versteht ...
Der einzige,
Bitte, bitte ... ich will dich nicht verlieren
Ich liebe dich doch so ...
Nie, nie wieder will ich dich verlieren
Nie, nie werde ich aufhören dich zu lieben
Du bist mir wichtiger,
Viel wichtiger als mein leben ...
ICH LIEBE DICH - DU BIST MEIN LEBEN!


Wenn ich in deine augen schaue,
Sehe ich glück,
Sehe ich freude,
Dankbarkeit, für alles ...
Am leben zu sein,
Mich zu kennen ,
Ich will dein glück nicht zerbrechen
Will das du nie weinen musst,
Nicht wegen mir mein schatz,
Ich will keine traurigkeit in deinen augen sehen ..
Doch ich kann nicht mehr,
Will nicht mehr ...
Dein lachen, ich will nicht das du weinst,
Halte es alles nicht mehr aus,
Bin schon tot, innerlich ...
Lebe nur noch für dich,
Um dich nicht zu verletzen,
Um das leuchten in deinen augen zu erhalten ...
Den ich liebe dich
Du bist das was ich gesucht habe ...
Du bist das was ich gebraucht habe ...
Du bist das was ich geliebt habe,
Aber nie da war ...
Ich liebe dich ... Ich lebe für dich!
Danke für alles mein schatz! LY! +kiss+





Ich war tot, endlich, selbstmord...
Ein letzter brief an meine klasse -
An meine "Freunde" ...
Eine meiner damaligen "freundinin" las ihn vor
Unter tränen :

"Hey...
Es tut mir leid +seufZ+
Ich konnte nicht mehr,
Keiner von euch wird es verstehen,
Ihr fragt euch ...
... sie war doch glücklich?!
... wiso hat sie das getan?!
... sie mochte uns doch alle?!
Ich kann euch sagen ...
... ich war nie glücklich!
... ich konnte nicht mehr!
... ich mochte euch, geliebt hab ich euch nur selten..
Leute es tut mir leid ... ehrlich.
An Nina : Süße...du kanntest mich?!
An Nati : Du mich auch?!
An Svenja : Du doch auch oder?!
Yvonne,Mareike,Vanessa,Yasemin Ihr kanntet mich doch auch?!
Nein ... NIEMAND von euch kannte mich ...
Niemand kannte mich wirklich, niemand von euch
Wiso?! Ihr kanntet mich?!
Kanntet ihr das Mädchen das sich innerlich leer gefühlt hatt,
Das Mädchen mit deppresionen?
Was sich aus angst, aus verzeiflung aus ... die arme aufgeritzt hat?
Oder kanntet ihr das Mädchen ohne probleme?
Das Mädchen was immer für alle da war?
Was immer glücklich war?
Ja dieses Mädchen kanntet ihr ...
Joana Mähler ...
Ich ...
Nicht wirklich ich ...
Ich war nie glücklich,
Ich habe euch zu gehört ja aber ...
Keine probleme? Doch, mehr als genug ...
Keiner von euch wird das verstehen was ich getan habe ...
... wie denn auch?! Es tut mir leid,
Es tut mir wirklich leid wenn ich euch damit verletzt habe ...
Es tut mir leid wenn ihr weint, bitte tut das nicht ...
Nicht wegen mir,
Ich bin eure Tränen nicht wert ...
... Es tut mir leid .. hab euch lieb +seufZ+
Tschüß, in ewiger liebe eure Joana.
Ps. Ich hoffe ihr vergesst mich schnell ... "

Sie laß vor, weinte dabei ...
Als sie zu ende gelesen hat war es still,
Alle schwiegen, manche weinten,
Sie dachten nach über meine letzten worte ...
Und schwiegen, für immer,
Nie wieder ein wort über dieses mädchen ...







COPYRIGHT MY ME!!! ..Hab alle ich geschrieben.. ö.Ö



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung